RPGNow.com
Recherche
 Info Editeur
Ulisses Spiele
Moyenne des évaluations de cet éditeur

Voir toutes les évaluations













Retour
Autres commentaires laissés par cet éditeur:
Torg Eternity Alternative Character Sheet
par Sacha A. [Acheteur vérifié] Date Ajoutée: 04/19/2018 09:24:44

Its nice enough but dont expect anything you wont be able to do for yourselves in about 15 minutes



Classement:
[3 sur 5 étoiles!]
Torg Eternity Alternative Character Sheet
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

Réponse de l’éditeur :
Thank you for taking the time to add the review! And I agree that's a fair assessment. Ulisses do not provide a character sheet that lists all the skills available to characters so that's the whole point of this one. I hope you still find it useful! Thanks again! I always appreciate getting a review!
Was ewig liegt Sonderband (PDF) als Download kaufen
par Roger L. [Testeur star] Date Ajoutée: 04/18/2018 03:14:16

https://wp.me/p1Hoys-bJB

Wenn es etwas mehr sein darf: Mit einer Auswahl schauriger Kurzgeschichten sowie dankbarer Spielleiterinformationen stellt der Sonderband zu Pathfinder: Was ewig liegt eine Veredelung des Abenteuerpfads dar. Über die Grenzen der beiden Kampagnenbände hinaus wird mehr als nur eine Idee der namenlosen Grauen kreiert, die Golarion heimsuchen.

Ob ein Sonderband, wie hier von Ulisses Spiele zusammengestellt und angeboten, zum Spielen der Was ewig liegt-Kampagne benötigt wird, lässt sich leicht beantworten: Nein. Ebenso leicht jedoch ist die Antwort auf die Frage, ob sich der Blick in das Buch lohnt, zu finden: Definitiv. Die beinhalteten Informationen, insbesondere aber die Kurzgeschichten, bieten keinesfalls redundante Themen und Eindrücke an, sondern tragen vor allem atmosphärisch zum Gesamtbild der Kampagne bei.

Inhalt Der Sonderband von Pathfinder: Was ewig liegt beinhaltet einen Teil der Stretchgoals, die innerhalb der Crowdfunding-Kampagne von Ulisses Spiele angeboten wurden. So sind die sechs einzeln freigeschalteten Kurzgeschichten, die Stadtbeschreibungen von Kassomir und Katheer sowie ein umfangreiches Bestiarium enthalten. Dies ist zum einen für Sammler von Printprodukten interessant, da alles in einer Softcover-Version erhältlich ist, aber auch die PDF-Variante ist insgesamt übersichtlicher aufgearbeitet als die Dateien im Einzelnen es sind. Nachschlage- und Sortierungsarbeit werden dank dieser zusammengefassten Variante gespart.

Die angebotenen Informationen sind für das Spielen des Abenteuerpfads nicht notwendig. Dies gilt vor allem für die Spieler. Der Sonderband richtet sich primär an den Spielleiter, der sich durch Lesen der Kurzgeschichten emotional auf die Geschehnisse einstellen kann und Inspiration in Sachen Atmosphäre und Horroraspekte erhält. Die Städtebeschreibungen sowie das Bestiarium bieten wertvolle Informationen und Beschreibungen an, die lebhafte Begegnungen ermöglichen.

Da die Inhalte sehr unterschiedlicher Natur sind, werden diese nachfolgend kurz umrissen, damit ein Eindruck und ein Überblick über diese gewonnen werden können.

Beschreibung Kassomir

Fischfang, Schiffsbau, Seefahrt – wer innerhalb dieser drei Gewerbe tätig ist, zählt nicht nur zur Mehrheit der Bürger Kassomirs, er ist innerhalb der Stadt auch hoch angesehen. Für feine Herren in edlen Gewändern oder Gelehrte, die jenseits der Theorie über keinerlei Erfahrung verfügen, haben die abgehärteten Bürger des Hauptmarinehafens des Imperiums wenig übrig.

Die Beschreibung des charakteristischen Ortes beginnt beim Aussehen und bringt sogar eine Stadtkarte mit sich. Es folgen Informationen zu den Bewohnern, zur Geschichte, zu Handels- und politischen Beziehungen und zu besonderen Orten und möglichen Begegnungen.

Beschreibung Katheer

Katheer ist eine alte und reiche Stadt. Sie wird dominiert von ihrer umfangreichen Geschichte und den vielen Handelsgeschäften, die ihr Wesen prägten und es noch immer tun. Hierbei zeigt sie sich ambivalent: Die funkelnden Paläste stehen in starkem Kontrast mit dem harten Alltag auf den Sklavenmärkten und prächtige neue Viertel existieren nicht fern von uralten Ruinen. Die Metropole am äußeren Ende des Imperiums ist vom Stolz ihrer Bewohner gezeichnet.

Die enthaltenen Beschreibungen sind in ähnlicher Art und Weise aufgeführt wie bereits bei der Vorstellung von Kassomir.

Kurzgeschichte – Der Puppenmacher von Jason Keeley Die erste Kurzgeschichte des Bandes wird von dem Kundschafter Jerius Wynak, der auch in den Kampagnenbänden selbst gleich zu Beginn seine Aufzeichnungen anbietet, als Teil einer vergessenen Patientenakte der Dornsteinanstalt identifiziert. Die Idee, dass die hier gesammelten Geschichten allesamt entweder von Jerius gefunden werden oder aber ihm anderweitig zugehen, ist eine Konstante, die sich durch alle sechs Erzählungen zieht. Eine weitere ist, dass es sich stets um persönliche Berichte bzw. Aufzeichnungen aus der Ego-Perspektive handelt.

Vasilika Badescof erzählt auf den Seiten der Akte die Geschichte, wie sie in ihr Elternhaus nach Caliphas zurückkehrt und in diesem gemeinsam mit ihrer jungen Nichte ein altes Spielzeug aus Kindertagen wiederfindet – eine von Meisterhand gefertigte Puppe. Das ungute Gefühl, welches Vasilika beim Wiedersehen mit dem Spielzeug verspürt, führt sie auf die Spur von Puppenmacher Mateas Griggus und dessen finsterem Geheimnis.

Kurzgeschichte – Rinder und ihre Freunde von Christopher Rowe In dem Archiv der Hagelschichtfeste stößt Jerius Wynak auf die Aufzeichnungen von Carrodan Dix, dem kriegserfahrenen ehemaligen Vogt von Station Kar und den sie umgebenen Distrikt. Dieser erzählt in einer Art Abschiedsbrief von seiner Tätigkeit innerhalb der primär von Viehzucht und Landarbeit geprägten Vogtei und seiner Arbeit mit Imra, einer weisen Druidin, die den Viehzüchtern beratend und mit heilender Hand zur Seite steht. Ein friedliches Dasein, das jäh endet, als eine Herde von mehreren Tausend Rindern tot auf ihren Weiden liegt.

Kurzgeschichte – Der Turm in der Finsternis von Wendy N. Wagner Ferren Caralovs Verhalten kurz vor ihrem Tode veranlasst die Protagonistin dieser Erzählung, eine Mystikerin, dazu, sich meditierend am Grab der vermeintlichen Hexe niederzusetzen. Ein Dialog mit der Toten soll für Aufklärung sorgen. Doch statt Gewissheiten zu erlangen, findet sich die Mystikerin in der Gefangenschaft von Ghulen wieder und muss, um nicht als deren nächste Mahlzeit zu enden, die Flucht durch ein seltsames unterirdisches Labyrinth antreten. Eine Aufgabe, die nicht nur ihrem Körper, sondern primär ihrem Geist alles abverlangt.

Kurzgeschichte – Sinfonie des Wahnsinns von Jason Scott Aiken Elena ist Angehörige der Nimmermüdagentur und Leibwächterin ihrer kleinen Schwester Alora, ihres Zeichens begabte Opernsängerin. Der bevorstehende Auftritt in der Universität Rosenports macht die Ältere der beiden mehr als nur nervös, denn irgendwas scheint hier ganz und gar nicht zu stimmen. Ein Eindruck, der sich mit dem Auftauchen eines charismatischen Fremden und Verehrer Aloras nur verstärkt. Ob der überraschende Aufbruch des Dekans Henri Mertman vor Beginn des Bühnenstücks hiermit in Verbindung steht?

Kurzgeschichte – Das Grab des Windes von Arinn Dembo Als ein seltsamer Geist Besitz von der jungen Miki ergreift, machen sich ihre vier Gefährten Ujarak, der Halbork, Kunik und Auka, die Zwillinge, und Yala, der Ausreißer, auf die Suche nach einer Möglichkeit, das Mädchen von ihm zu befreien. Die Weiße Seherin weist ihnen den Weg und ein gefährlicher Aufstieg in die Berge zur Schneeschmelze beginnt. Ziel der Reise ist ein uraltes und längst vergessenes Grab hoch oben.

 Kurzgeschichte – Ein Persönliches Gespräch von Adam Daigle Nahe der Stadt Magnimar in einem Außenposten in den Sümpfen sucht ein Priester der Pharasma, der Herrin der Gräber, nach seinem Bruder Calwin. Dieser ist vom Kultus der Schwarzen Sterne entführt worden. Um mehr über seinen Verbleib zu erfahren, tritt der unbenannte Protagonist in ein Zwiegespräch mit einer Leiche und verbringt mehrere Tage mit dieser in ihrem feuchten Grab. Die merkwürdigen Albträume, die ihn dabei begleiten, sowie eine seltsam starke Wirkung seines Befragungszaubers lassen ihn jedoch stutzig werden: Es gibt etwas, das er übersieht.

Die sechs Kurzgeschichten sind spannend zu lesen; ihre Kurzweiligkeit tut der Atmosphäre keinen Abbruch. Auch, wenn sie inhaltlich dem Thema Horror zuzuordnen sind, ist ihre Beziehung zu den Geschehnissen von Was ewig liegt oft nur sehr vage bzw. dünn argumentiert. Überdies sind einige kleinere Fehler wie fehlende Buchstaben und Umbrüche inmitten eines Absatzes vorhanden.

Bestiarium

Ganz im Stil der Pathfinder-Monsterbücher gehalten, werden auf den Seiten des Bestiariums knapp 40 unterschiedliche Kreaturen mit kurzer Werteübersicht, Beschreibungstext und Illustration vorgestellt. In gewohnter Manier helfen die Symbole zur Kreaturenart, Geländeart und Klimazonen, immer die richtige Begegnung für eine kampfeslustige Abenteuergruppe ausfindig zu machen.

Erscheinungsbild Wie die beiden Kampagnenbände, die von den Teilzeithelden bereits rezensiert wurden, selbst, präsentiert sich auch der Sonderband mit farbenfrohem Cover. Dieses wird von einem markanten Grün dominiert und ist ansprechend illustriert. Die zweite Seite der PDF-Datei weist eine Karte der innerhalb des Abenteuerpfads bespielten Landstriche an. Diese ist mit Details zu den wichtigsten Städten veredelt. Das Impressum und das Inhaltsverzeichnis folgen nach einer ganzseitigen Illustration. Wie bereits bei den Kampagnenbänden ist das Inhaltsverzeichnis auf jeder zweiten Seite der PDF (innerhalb der Softcover-Variante demnach immer auf der rechten Seite des aufgeschlagenen Buches) in Form eines gedruckten Lesezeichens abgebildet und garantiert so eine einfache Orientierung innerhalb der 104 Seiten des Sonderbandes. Ein separater Index ist nicht vorhanden.

Das Schriftbild ist dank passend gesetzter Absätze sowie Hervorhebungen aufgelockert. Hinzu kommen Abbildungen – sowohl in farbig als auch in schwarz-weiß –, die zum einen Abwechslung mit sich bringen und zum anderen die innerhalb des Textes angesprochenen Inhalte darstellen und somit die Vorstellungskraft des Lesers beflügeln. Angenehm ist, dass dies nicht nur beispielsweise im Bestiarium der Fall ist, in welchem jede Kreatur über eine eigene Illustration verfügt, sondern auch in den sechs Kurzgeschichten. Hier wurden ausschließlich farblose Abbildungen mit Skizzencharakter gewählt. Dies unterstreicht die Tatsache, dass es sich bei den Erzählungen stets um aus der Ego-Perspektive geschriebene und teils sehr persönliche Aufzeichnungen der Protagonisten handelt.

Fazit Der Sonderband zu Pathfinder: Was ewig liegt stellt ein informatives Intermezzo dar. Obwohl das Buch, das primär für Spielleiter von Interesse sein dürfte, zum Spielen des Abenteuerpfads kein Muss ist, trägt es doch zur Informationsgewinnung bei und gewährleistet mehr Flexibilität in der Kampagnengestaltung. Dies ist aufgrund der umfangreichen Städteinformationen und des Bestiariums der Fall. Die sechs Kurzgeschichten tun in Sachen Atmosphäre ihr Übriges. Sie vermitteln eine Ahnung der grausigen Schrecken, die Golarion bedrohen bzw. im Herzen der Spielwelt lauern. Ihre Verbindung zum eigentlichen Abenteuerpfad jedoch ist oft sehr vage und eher dünn argumentiert. Allen gemein ist lediglich der Stil einer persönlichen Aufzeichnung, das Pathfinder-Universum als Ort des Geschehens sowie einer generellen Zuordnung zum Genre Horror.

Der Band umfasst einen Teil der Stretchgoals, die innerhalb der Crowdfunding-Kampagne von Pathfinder: Was ewig liegt von Ulisses Spiele erreicht wurden. Wären die Ziele nicht getroffen worden, gäbe es dementsprechend den Sonderband nicht, sodass in ihm ein Verzicht auf notwendige Kampagneninhalte und Themen vorgenommen wurde. Selbst für an dem Abenteuerpfad interessierte Spielleiter und Spieler ist der Erwerb demnach keinesfalls obligatorisch. Für begeisterte Fans und Sammler jedoch ist der Sonderband auf jeden Fall „nice to have“ – ein Umstand, der aufgrund des erschwinglichen Kaufpreises vor allem der PDF-Variante verstärkt wird.

Artikelbild: © Ulisses Spiele, Bearbeitung: Melanie Maria Mazur Dieses Produkt wurde kostenlos zur Verfügung gestellt.



Classement:
[4 sur 5 étoiles!]
Was ewig liegt Sonderband (PDF) als Download kaufen
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

Torg Eternity Mission Generator
par Carl M. [Acheteur vérifié] Date Ajoutée: 04/17/2018 02:29:22

Excellent GMs aid and highly recommended. Lots of work and thought has gone into it. Well worth throwing a few shekels to the author.



Classement:
[5 sur 5 étoiles!]
Torg Eternity Mission Generator
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

Handbuch: Gifte und Tränke (PDF) als Download kaufen
par Giordana T. [Acheteur vérifié] Date Ajoutée: 04/11/2018 06:02:26

Ganze nette Übersicht, aber ich hätte mir eher eine größere Liste von Tränken und Giften gewünscht, anstelle von Regeln zu Charakteren und allgemeinen Gebrauchsgegenständen.



Classement:
[3 sur 5 étoiles!]
Handbuch: Gifte und Tränke (PDF) als Download kaufen
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

Sphärenklang #1 - Die Streitenden Königreiche
par Timm N. [Acheteur vérifié] Date Ajoutée: 04/07/2018 16:53:58

Ein wunderschöner Soundtrack, gerade das Hochzeitslied ist schön oder Nostria, steh auf!



Classement:
[5 sur 5 étoiles!]
Sphärenklang #1 - Die Streitenden Königreiche
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

Wie werde ich der beste Spielleiter der Welt? - In zehn Schritten zum Erfolg
par Timm N. [Acheteur vérifié] Date Ajoutée: 04/07/2018 16:42:46

Ein toller Guide, gerade für Anfänger! Kaufempfehlung!



Classement:
[5 sur 5 étoiles!]
Wie werde ich der beste Spielleiter der Welt? - In zehn Schritten zum Erfolg
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

DSA5 Deluxe Heldendokumente (PDF) als Download kaufen
par Timm N. [Acheteur vérifié] Date Ajoutée: 04/07/2018 16:41:43

Wirklich tolle Heldenbögen! Schöne Aufmachung für den jeweiligen Heldentyp



Classement:
[5 sur 5 étoiles!]
DSA5 Deluxe Heldendokumente (PDF) als Download kaufen
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

Selbstrechnende Dokumente
par Timm N. [Acheteur vérifié] Date Ajoutée: 04/07/2018 16:39:56

Ein tolles Produkt, was super aktuell gehalten wird. Es ist für mich als Anfänger ein wahnsinnige Hilfe! Vielen Dank dafür!



Classement:
[5 sur 5 étoiles!]
Selbstrechnende Dokumente
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

DSA5 - Spielkartenset - Katakomben & Ruinen
par Wolf W. [Acheteur vérifié] Date Ajoutée: 04/07/2018 10:22:57

Die Karten sind recht pixelig und es ist nur eine neue Kreatur dabei, alle anderen Wesen sind schon im Bestiarum I + II beschrieben. , Spannend sind die Regeln zu Fallen, welche hier auch auf Karten dargestelt werden.



Classement:
[3 sur 5 étoiles!]
DSA5 - Spielkartenset - Katakomben & Ruinen
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

Bundle der Streitenden Königreiche [BUNDLE]
par Timm N. [Acheteur vérifié] Date Ajoutée: 04/05/2018 17:15:02

Ein super Bundle! Kann ich nur weiterempfehlen! Mein Kampfmagier steht bereit!



Classement:
[5 sur 5 étoiles!]
Bundle der Streitenden Königreiche [BUNDLE]
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

Golgaris Krallen
par Jeanette T. [Acheteur vérifié] Date Ajoutée: 04/03/2018 09:25:28

An dieser Stelle danke an den Autor Eike Büchse für das Rezensionsexemplar. Das hat keine Auswirkung auf meine Bewertung und Rezension.

Als mir die Kurzgeschichte angeboten wurde habe ich nicht weiter darüber nachgedacht, ob ich es lesen möchte oder nicht. Die Entscheidung die Geschichte zu lesen, war gut. Der Autor schafft es auf gerade mal 30 Seiten, den Leser mitzunehmen nach Angbar. Selbst für Leser die vllt nicht wissen wo das ist, denn das ist auch bei mir der Fall. Sind gleich drin um Geschehen, es gibt kein langes weit schweifendes Vorgeplänkel. So ist man gleich mittendrin, das tut der Geschichte keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. Mich haben die Charaktere auf den Seiten überzeugt, die Handlung ist auch für den DSA Leihen leicht zu verstehen. Eike Büchse versteht es mit wenigen Sätzen dem Leser die Stadt und alles was dazu gehört vertraut zu machen und auch die Not wird deutlich.

Von mir gibt es eine klare Empfehlung für die Kurzgeschichte von Eike Büchse. Bitte gerne mehr davon, und auch mal länger. Ein Toller leichter Schreibstil, die Charaktere sind für die Kürze der Geschichte toll ausgearbeitet.



Classement:
[5 sur 5 étoiles!]
Golgaris Krallen
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

The Dark Eye - Tales of Dragons and Thieves
par Customer Name Withheld [Acheteur vérifié] Date Ajoutée: 03/30/2018 12:59:13

Well written. Great artwork! Attractive and well constructed book in and of itself.

I've ran my players all the way through the first adventure (Late Mail) and it was a huge success. Very immersive. Lots of role-playing opportunities and hooks so all the players had a chance to really play their characters personailities. Also enough combat opportunities to flex those muscules too.
I'm looking forward to their PCs experiencing the other 2 adventures.



Classement:
[5 sur 5 étoiles!]
The Dark Eye - Tales of Dragons and Thieves
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

Was ewig liegt Band 2 (PDF) als Download kaufen
par Roger L. [Testeur star] Date Ajoutée: 03/30/2018 05:36:21

https://www.teilzeithelden.de/2018/03/29/rezension-pathfinder-was-ewig-liegt-kampagnenbaende-1-und-2-ein-lovecrafteskes-abenteuer/

Albtraumgestalten, Visionen des Wahnsinns und Tentakel – im Gewand des klassischen Pathfinder-Settings präsentiert Was ewig liegt anspruchsvollen Horrer à la Lovecraft am heimischen Spieltisch. Das attraktive Crossover ist in zwei Kampagnenbänden zusammengefasst und verspricht mit aufreibender Handlung und absurden wie gefährlichen Begegnungen Gänsehautmomente im vertrauten Golarion.

Im August 2007 begann Paizo mit der Veröffentlichung des ersten Abenteuerpfades im englischsprachigen Raum. Monatlich erschien ein neuer Abenteuerband, und nach sechs Monaten war "Rise of the Runelords" (auf Deutsch "Das Erwachen der Runenherrscher") eine komplett in sich abgeschlossene Kampagne. Mit dieser Tradition hat die Spieleschmiede bislang nicht gebrochen. Hierzulande sind neben dem bereits genannten Pfad folgende Kampagnen bei Ulisses Spiele erschienen:

Zorn der Gerechten Die Winterkönigin Der zerbrochene Stern Unter Piraten Königsmacher Die Kadaverkrone Der Schlangenschädel

Was ewig liegt ist der insgesamt 19. Abenteuerpfad und seit Juli 2017 hierzulande erhältlich. Er beschreitet einen sehr viel düstereren Pfad als seine Vorgänger: Die deutsche Crowdfunding-Kampagne, die Anfang März 2017 erfolgreich beendet wurde, trug den treffenden Titelzusatz „Cthulhu in Golarion!“

Was ewig liegt ist geprägt von der den Pathfinder-Fans bekannten Vorliebe Paizos zu den Werken von H. P. Lovecraft und knüpft somit an eine Kategorie des Horrors an, die von Cthulhu & Co dominiert wird. Das Setting ist für Neulinge und Veteranen gleichermaßen interessant und fügt sich mithilfe der in dem Abenteuerpfad aufgeführten Darstellung zu den Hintergründen in den Gesamtkomplex der Spielewelt Golarion ein. Ort des Geschehens ist Ustalav, eine von dichten Nebelschwaden und düsteren Gestalten in gleicher Weise geplagte Nation. Auf der Suche nach ihren verlorenen Erinnerungen und der Aufklärung gar furchtbarer Geschehnisse finden sich die Spieler in traumgleichen Welten wieder, in der verseuchten Wirklichkeit und im Keller der Dornstein-Anstalt, einer berüchtigten Irrenanstalt in Drosselmoor.

Nachfolgender Abschnitt fasst die Situation, in der sich die Spieler wiederfinden, sowie die Aspekte, die zu dieser geführt haben, zusammen. Er wendet sich damit an interessierte Spielleiter, die über die zuvor vorgestellten Grundlagen der Handlung des Abenteuerpfades Informationen einzusehen wünschen. Spieler des Abenteuerpfades oder diejenige, die es werden wollen, sollten ihn deshalb überspringen und weiter unten weiterlesen.

[spoiler]

Wie besessen forscht Graf Haserton Lowls IV. von Versex dem Treiben mächtiger Flugkraken nach, die im Zeitalter der Schlangen nach Golarion kamen. An zwei Orten planten sie, Sternstelen zu errichten, um diese Welt mit der außergolarischen sogenannten „Parasitären Stadt“ Carcosa zu verbinden, und sie Hastur, dem „König in Gelb“, zu opfern. Während sie an einem Ort, dem heutigen Drosselmoor in Ustalav, in die Flucht geschlagen wurden, hatten sie auf dem Kontinent Casmaron mehr Erfolg: An dieser zweiten Stätte gelang die Verbindung. Zu Zeiten des Erdenfalls, am Ende des Zeitalters der Legenden, ging ein Komet inmitten der Stadt nieder; aus den von Wahn geprägten Träumen Carcosas entstiegen gar furchterregende Gestalten.

Lowls, der mit diesen Forschungen seinen Gelehrtenruf aufzupolieren versucht, beginnt, tagsüber zu recherchieren und reist nachts in wahnsinnigen Träumen umher. Sein Wissensdurst treibt ihn dazu, die träumenden Geister einiger seiner Untergebenen für wertvolle Informationen dem Verrückten Poeten zu opfern – einer zweifelhaften wie mysteriösen Gestalt, die ihn im Schlaf aufsucht. Der Poet bringt ihn auf die Spur des Nekronomikons, einem Buch, das ihm den Standort der Stadt Neruzavin verraten würde. Rasch begibt Lowls sich auf die Suche.

Er ahnt nicht, dass seine Visionen und die Trugbilder aus den schlafenden Stunden ihn locken, denn er soll als Inkubator für die Auferstehung eines Großen Alten dienen.

Die von Amnesie, Wahnsinn und Verdummung befallenen Untergebenen Lowls, deren geistige Gesundheit er dem Verrückten Poeten opferte, landen in der Dornstein-Anstalt. Es handelt sich hierbei um die Spielercharaktere. Sobald sie den Wahnsinn innerhalb dieser alten Mauern überstanden haben, machen sie sich auf den Weg, Lowls und mit ihm die drohende Gefahr der Parasitären Stadt und ihrer Bewohner zu bannen.

[/spoiler]

Band 1 des Abenteuerpfades begrüßt seine Leser mit handgeschriebenen Pergamenten – Auszüge aus den Aufzeichnungen von Jerius Wynak, einem Mitglied der Gesellschaft der Kundschafter. Noch bevor die behandelten Themen in Form des Inhaltsverzeichnisses oder auch durch die Informationen des Impressums vorgestellt werden, wird somit eine erste Idee des gruseligen Inhalts des Buches vermittelt. Der erste Band umfasst die ersten drei Abenteuerbände der Kampagne („Das Haus des Schreckens“, „Der Schrecken von Drosselmoor“ und „Der Traum vom Gelben König“) sowie eine Aufführung der relevanten NSC und der auftretenden Kreaturen. Hintergrundinformationen über den Mythos, der hinter der schaurigen Kampagne steht, und über die Schauplätze des Geschehens (Anhang 4: Drosselmoor, Anhang 5: Der Sellen) werden am Ende des ersten Bandes angeboten. Der Band schließt mit weiteren Aufzeichnungen, wie sie vom Beginn bereits bekannt sind.

Der zweite Band weist nicht nur die exakt gleiche Seitenzahl auf wie der erste, er ist überdies nahezu gleich aufgebaut. So beginnt er mit den exakt selben Aufzeichnungen und fährt dann mit dem zweiten Trio der Abenteuerbände („Das Flüstern jenseits der Zeit“, „Der Träumer in der Tiefe“ und „Der Ruf der Schwarzen Sterne“) fort. Auch die beinhalteten NSC sowie Kreaturen sind wie in Band 1 zusammengefasst. Das weitere Informationsangebot am Ende des Bandes behandelt Artefakte, Wesenheiten und Orte, deren Nennung an dieser Stelle Spoiler für diejenigen darstellen, die den Abenteuerband als Spieler zu erleben planen. Aus diesem Grund wird hiervon Abstand genommen.

In den Anhängen werden wie zum Beispiel im Bestiarium nützliche zusatzinformationen aufbereitet. Benötigte Informationen werden entweder, sofern dies in Kurzfassung möglich ist, an genau der Stelle innerhalb des Bandes angebracht, an der sie benötigt werden, oder aber in den Anhängen aufgeführt. Die Detaildichte nimmt dem Spielleiter hierbei viel Arbeit ab, indem sie auch Beschreibungen von Örtlichkeiten, Personen und vor allem Hintergrundwissen anbietet. Auch wenn dies nicht ungefiltert an die Spieler weiterzugeben ist, ermöglicht es dem Spielleiter ein einfaches Verständnis aller Zusammenhänge. Dies gewährleistet spielinterne Freiheiten in einem sonst eng, aber fein gestrickten Kampagnenkorsett.

Sogar Musikvorschläge zur Unterstreichung des Kampagnen-Charakters werden unterbreitet. Der Spielleiter wird von den Kampagnenbänden an die Hand genommen: Es erfolgen Vorschläge für Proben, Abfragen, wie die Spieler reagieren (mit jeweiliger Weiterleitung auf den hierfür relevanten Abschnitt) und sogar Hinweise darauf, wie eine Situation anzuleiten ist. In einer hektischen Szene beispielsweise, in der die Spieler sich gleich zu Beginn des ersten Bandes wiederfinden, wird empfohlen, den Spielern die Dringlichkeit zu vermitteln. Dies kann durch ein striktes Vorantreiben der Situation erfolgen, wenn die Spieler zum Trödeln neigen, oder aber durch eine Auswahl von Musik und rhetorischen Stilmitteln, die an dieser Stelle benannt werden.

Auch unerfahrene Spielleiter können sich mithilfe solcher Hinweise sicher durch die Kampagne bewegen. Sehr erfahrene Spielleiter hingegen können diese Hinweise zwar ignorieren, könnten sich aber dennoch eingeengt fühlen ob des strengen Ablaufs der Kampagne. 

Sowohl für erfahrene Spielleiter als auch für Neulinge ist der Hinweis zu Beginn eines jeden Kapitels interessant, auf welchem Level sich die Charaktere aktuell befinden sollten und mit welcher Stufe welcher Handlungsabschnitt zu bestreiten ist. Dank des obigen Aufbaus der Kampagne sowie des kostenlosen Bonusmaterials und der zusätzlich erwerbbaren Materialien (beispielsweise Pathfinder Landkartenset: Was ewig liegt und Pathfinder Was ewig liegt Sonderband) ist wenig Eigenleistung in der Vorbereitung der Kampagne seitens des Spielleiters zu erbringen. Dies wird dadurch verstärkt, dass gleich zu Beginn der Kampagne eine Kurzzusammenfassung der Handlung sowie eine Übersicht der Geschehnisse, die zu den Ereignissen in Was ewig liegt geführt haben, angeboten wird. Ohne die gesamte Kampagne durchgearbeitet zu haben, ist somit eine Erfassung der elementaren Inhalte möglich.

Erscheinungsbild Die PDF-Version der Kampagnenbände, die jeweils über 256 Seiten (mit Deckblättern etc. 264 Seiten) verfügen, ist sehr farbenfroh gestaltet. Das Cover wird von der Farbe Grün dominiert und sorgt mit lebendigen Illustrationen für einen ersten Eindruck der Inhalte. Auflockerungen in Form von detailreichen Abbildungen (so beispielsweise von NSC, feindlichen Kreaturen oder diversen Spielhilfen wie Briefe/Schriften) und Tabellen zur Darstellung nackter Kreaturenwerte gestalten die Lektüre angenehm. Darüber hinaus verrät ein gedrucktes Lesezeichen auf jeder Doppelseite – im PDF mithin auf jeder zweiten Seite – dem Leser zu jeder Zeit, in welchem Kapitel er sich aktuell befindet und sorgt so für schnelle Orientierung im Buch, auch dann, wenn der letzte Spielabend länger her ist. Es präsentiert überdies das zu Beginn beider Bücher vorgestellte Inhaltsverzeichnis im Kurzüberblick. In der PDF-Version der Kampagne mag dieses Lesezeichen aufgrund der ebenfalls im Dokument hinterlegten Lesezeichen redundant sein – in der Printversion hingegen stellt es einen absoluten Pluspunkt dar. Ein Index, der ein noch schnelleres Nachschlagen unterstützen würde, ist nicht vorhanden.

Aufgrund der zuvor benannten Auflockerungen im Text und der ansprechenden Schreibweise, die auch komplexe Inhalte laienfreundlich zusammenfasst, ist der Leseprozess kein anstrengender. Alle gängigen Programme zum Lesen von PDF-Dateien ermöglichen ein Heran- oder Herauszoomen, sodass jeder Leser die für sich optimale Anzeigegröße nutzen kann.

Insgesamt ist der Aufbau sowohl optisch als auch inhaltlich attraktiv. Die beiden gleich gearteten Bände ermöglichen eine einfache Orientierung und bieten auch unerfahrenen Spielleitern viel Hilfe an. In gewohnter Manier der Spieleschmiede Paizo sind die Bände mit abwechslungsreichen Illustrationen, Übersichten und Abbildungen von Karten und Spielermaterial angereichert.

Bonus/Downloadcontent Auf der Produktseite des Kampagnenbands 1 bietet Ulisses Spiele den Spielerleitfaden zum kostenlosen Download an. Gleiches gilt für hochwertiges Kartenmaterial sowie Handouts, die den Spielern gegeben werden können. Das Kartenmaterial für den zweiten Kampagnenband ist auf der Produktseite von diesem hinterlegt.

Fazit Was ewig liegt ist der neueste Pathfinder-Abenteuerpfad und das 19. Werk dieser Art insgesamt von Paizo. Hierzulande reiht sich die Kampagne neben vielfach bespielten Pfaden wie Das Erwachen der Runenherrscher, Die Winterkönigin, Königsmacher und weiteren ein. Inhaltlich ist sie dem Horror-Genre zuzuordnen, insbesondere den Welten von H. P. Lovecraft, und damit nicht nur für eingesessene Pathfinder-Fans, sondern auch für Fans des Cthulhu-Mythos interessant.

Die beiden Kampagnenbände von Was ewig liegt sind in gleicher Art und Weise aufgebaut und mit vielen nützlichen Informationen für den Spielleiter sowie lebendigen Illustrationen versehen. Auch unerfahrene Spielleiter werden an die Hand genommen: Neben Tipps und Hinweisen finden sich ganze Anleitungen, wie mit jeweiligen Situationen umzugehen ist und wie sich die Kommunikation mit den Spielern gestalten kann. Für erfahrene Leiter kann dies stellenweise ein (zu) enges Korsett darstellen, da die eigenen Fähigkeiten in den Hintergrund gelangen.

Das kostenlos zur Verfügung gestellte Zusatzmaterial, das auf den Produktseiten bei Ulisses Spiele heruntergeladen werden kann, trägt mehr als positiv zum Erzähl- und Spiellablauf bei und stellt überdies eine große Hilfe zur Visualisierung von Orten und gefundenen Materialien dar. Der ebenfalls kostenlos zu erhaltene Spielerleitfaden stimmt die Spieler auf das Abenteuer ein und gibt ihnen Tipps zur Charakterwahl und -erstellung. Das Zusatzmaterial wirkt sich aufgrund seines Umfangs positiv auf den hohen Kaufpreis der PDF-Version aus. Dieser liegt mit 46,02 EUR pro Band nicht weit unter dem Preis für die Softcover-Variante – mithin 49,95 EUR. Die hochwertige Verarbeitung mag einen erhöhten Kaufpreis legitimieren, allerdings sind knappe 100,00 EUR für die gesamte Kampagne ein wirklich stolzer Preis. Eine Hardcover-Variante existiert aktuell nicht.

Mit Was ewig liegt bewegt sich Pathfinder in den Ideenwelten von H. P. Lovecraft und kreiert damit ein spannendes Crossover, das Abwechslung zum klassischen Fantasy-Setting verspricht. Ohne Atempause und Zeit zum Ankommen werden die Spieler in ein mitreißendes Abenteuer gestoßen und müssen sich beeilen, um die Welt, wie sie sie kennen, zu retten!



Classement:
[4 sur 5 étoiles!]
Was ewig liegt Band 2 (PDF) als Download kaufen
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

Was ewig liegt Band 1 (PDF) als Download kaufen
par Roger L. [Testeur star] Date Ajoutée: 03/30/2018 05:32:23

https://www.teilzeithelden.de/2018/03/29/rezension-pathfinder-was-ewig-liegt-kampagnenbaende-1-und-2-ein-lovecrafteskes-abenteuer/

Albtraumgestalten, Visionen des Wahnsinns und Tentakel – im Gewand des klassischen Pathfinder-Settings präsentiert Was ewig liegt anspruchsvollen Horrer à la Lovecraft am heimischen Spieltisch. Das attraktive Crossover ist in zwei Kampagnenbänden zusammengefasst und verspricht mit aufreibender Handlung und absurden wie gefährlichen Begegnungen Gänsehautmomente im vertrauten Golarion.

Im August 2007 begann Paizo mit der Veröffentlichung des ersten Abenteuerpfades im englischsprachigen Raum. Monatlich erschien ein neuer Abenteuerband, und nach sechs Monaten war "Rise of the Runelords" (auf Deutsch "Das Erwachen der Runenherrscher") eine komplett in sich abgeschlossene Kampagne. Mit dieser Tradition hat die Spieleschmiede bislang nicht gebrochen. Hierzulande sind neben dem bereits genannten Pfad folgende Kampagnen bei Ulisses Spiele erschienen:

Zorn der Gerechten Die Winterkönigin Der zerbrochene Stern Unter Piraten Königsmacher Die Kadaverkrone Der Schlangenschädel

Was ewig liegt ist der insgesamt 19. Abenteuerpfad und seit Juli 2017 hierzulande erhältlich. Er beschreitet einen sehr viel düstereren Pfad als seine Vorgänger: Die deutsche Crowdfunding-Kampagne, die Anfang März 2017 erfolgreich beendet wurde, trug den treffenden Titelzusatz „Cthulhu in Golarion!“

Was ewig liegt ist geprägt von der den Pathfinder-Fans bekannten Vorliebe Paizos zu den Werken von H. P. Lovecraft und knüpft somit an eine Kategorie des Horrors an, die von Cthulhu & Co dominiert wird. Das Setting ist für Neulinge und Veteranen gleichermaßen interessant und fügt sich mithilfe der in dem Abenteuerpfad aufgeführten Darstellung zu den Hintergründen in den Gesamtkomplex der Spielewelt Golarion ein. Ort des Geschehens ist Ustalav, eine von dichten Nebelschwaden und düsteren Gestalten in gleicher Weise geplagte Nation. Auf der Suche nach ihren verlorenen Erinnerungen und der Aufklärung gar furchtbarer Geschehnisse finden sich die Spieler in traumgleichen Welten wieder, in der verseuchten Wirklichkeit und im Keller der Dornstein-Anstalt, einer berüchtigten Irrenanstalt in Drosselmoor.

Nachfolgender Abschnitt fasst die Situation, in der sich die Spieler wiederfinden, sowie die Aspekte, die zu dieser geführt haben, zusammen. Er wendet sich damit an interessierte Spielleiter, die über die zuvor vorgestellten Grundlagen der Handlung des Abenteuerpfades Informationen einzusehen wünschen. Spieler des Abenteuerpfades oder diejenige, die es werden wollen, sollten ihn deshalb überspringen und weiter unten weiterlesen.

[spoiler]

Wie besessen forscht Graf Haserton Lowls IV. von Versex dem Treiben mächtiger Flugkraken nach, die im Zeitalter der Schlangen nach Golarion kamen. An zwei Orten planten sie, Sternstelen zu errichten, um diese Welt mit der außergolarischen sogenannten „Parasitären Stadt“ Carcosa zu verbinden, und sie Hastur, dem „König in Gelb“, zu opfern. Während sie an einem Ort, dem heutigen Drosselmoor in Ustalav, in die Flucht geschlagen wurden, hatten sie auf dem Kontinent Casmaron mehr Erfolg: An dieser zweiten Stätte gelang die Verbindung. Zu Zeiten des Erdenfalls, am Ende des Zeitalters der Legenden, ging ein Komet inmitten der Stadt nieder; aus den von Wahn geprägten Träumen Carcosas entstiegen gar furchterregende Gestalten.

Lowls, der mit diesen Forschungen seinen Gelehrtenruf aufzupolieren versucht, beginnt, tagsüber zu recherchieren und reist nachts in wahnsinnigen Träumen umher. Sein Wissensdurst treibt ihn dazu, die träumenden Geister einiger seiner Untergebenen für wertvolle Informationen dem Verrückten Poeten zu opfern – einer zweifelhaften wie mysteriösen Gestalt, die ihn im Schlaf aufsucht. Der Poet bringt ihn auf die Spur des Nekronomikons, einem Buch, das ihm den Standort der Stadt Neruzavin verraten würde. Rasch begibt Lowls sich auf die Suche.

Er ahnt nicht, dass seine Visionen und die Trugbilder aus den schlafenden Stunden ihn locken, denn er soll als Inkubator für die Auferstehung eines Großen Alten dienen.

Die von Amnesie, Wahnsinn und Verdummung befallenen Untergebenen Lowls, deren geistige Gesundheit er dem Verrückten Poeten opferte, landen in der Dornstein-Anstalt. Es handelt sich hierbei um die Spielercharaktere. Sobald sie den Wahnsinn innerhalb dieser alten Mauern überstanden haben, machen sie sich auf den Weg, Lowls und mit ihm die drohende Gefahr der Parasitären Stadt und ihrer Bewohner zu bannen.

[/spoiler]

Band 1 des Abenteuerpfades begrüßt seine Leser mit handgeschriebenen Pergamenten – Auszüge aus den Aufzeichnungen von Jerius Wynak, einem Mitglied der Gesellschaft der Kundschafter. Noch bevor die behandelten Themen in Form des Inhaltsverzeichnisses oder auch durch die Informationen des Impressums vorgestellt werden, wird somit eine erste Idee des gruseligen Inhalts des Buches vermittelt. Der erste Band umfasst die ersten drei Abenteuerbände der Kampagne („Das Haus des Schreckens“, „Der Schrecken von Drosselmoor“ und „Der Traum vom Gelben König“) sowie eine Aufführung der relevanten NSC und der auftretenden Kreaturen. Hintergrundinformationen über den Mythos, der hinter der schaurigen Kampagne steht, und über die Schauplätze des Geschehens (Anhang 4: Drosselmoor, Anhang 5: Der Sellen) werden am Ende des ersten Bandes angeboten. Der Band schließt mit weiteren Aufzeichnungen, wie sie vom Beginn bereits bekannt sind.

Der zweite Band weist nicht nur die exakt gleiche Seitenzahl auf wie der erste, er ist überdies nahezu gleich aufgebaut. So beginnt er mit den exakt selben Aufzeichnungen und fährt dann mit dem zweiten Trio der Abenteuerbände („Das Flüstern jenseits der Zeit“, „Der Träumer in der Tiefe“ und „Der Ruf der Schwarzen Sterne“) fort. Auch die beinhalteten NSC sowie Kreaturen sind wie in Band 1 zusammengefasst. Das weitere Informationsangebot am Ende des Bandes behandelt Artefakte, Wesenheiten und Orte, deren Nennung an dieser Stelle Spoiler für diejenigen darstellen, die den Abenteuerband als Spieler zu erleben planen. Aus diesem Grund wird hiervon Abstand genommen.

In den Anhängen werden wie zum Beispiel im Bestiarium nützliche zusatzinformationen aufbereitet. Benötigte Informationen werden entweder, sofern dies in Kurzfassung möglich ist, an genau der Stelle innerhalb des Bandes angebracht, an der sie benötigt werden, oder aber in den Anhängen aufgeführt. Die Detaildichte nimmt dem Spielleiter hierbei viel Arbeit ab, indem sie auch Beschreibungen von Örtlichkeiten, Personen und vor allem Hintergrundwissen anbietet. Auch wenn dies nicht ungefiltert an die Spieler weiterzugeben ist, ermöglicht es dem Spielleiter ein einfaches Verständnis aller Zusammenhänge. Dies gewährleistet spielinterne Freiheiten in einem sonst eng, aber fein gestrickten Kampagnenkorsett.

Sogar Musikvorschläge zur Unterstreichung des Kampagnen-Charakters werden unterbreitet. Der Spielleiter wird von den Kampagnenbänden an die Hand genommen: Es erfolgen Vorschläge für Proben, Abfragen, wie die Spieler reagieren (mit jeweiliger Weiterleitung auf den hierfür relevanten Abschnitt) und sogar Hinweise darauf, wie eine Situation anzuleiten ist. In einer hektischen Szene beispielsweise, in der die Spieler sich gleich zu Beginn des ersten Bandes wiederfinden, wird empfohlen, den Spielern die Dringlichkeit zu vermitteln. Dies kann durch ein striktes Vorantreiben der Situation erfolgen, wenn die Spieler zum Trödeln neigen, oder aber durch eine Auswahl von Musik und rhetorischen Stilmitteln, die an dieser Stelle benannt werden.

Auch unerfahrene Spielleiter können sich mithilfe solcher Hinweise sicher durch die Kampagne bewegen. Sehr erfahrene Spielleiter hingegen können diese Hinweise zwar ignorieren, könnten sich aber dennoch eingeengt fühlen ob des strengen Ablaufs der Kampagne. 

Sowohl für erfahrene Spielleiter als auch für Neulinge ist der Hinweis zu Beginn eines jeden Kapitels interessant, auf welchem Level sich die Charaktere aktuell befinden sollten und mit welcher Stufe welcher Handlungsabschnitt zu bestreiten ist. Dank des obigen Aufbaus der Kampagne sowie des kostenlosen Bonusmaterials und der zusätzlich erwerbbaren Materialien (beispielsweise Pathfinder Landkartenset: Was ewig liegt und Pathfinder Was ewig liegt Sonderband) ist wenig Eigenleistung in der Vorbereitung der Kampagne seitens des Spielleiters zu erbringen. Dies wird dadurch verstärkt, dass gleich zu Beginn der Kampagne eine Kurzzusammenfassung der Handlung sowie eine Übersicht der Geschehnisse, die zu den Ereignissen in Was ewig liegt geführt haben, angeboten wird. Ohne die gesamte Kampagne durchgearbeitet zu haben, ist somit eine Erfassung der elementaren Inhalte möglich.

Erscheinungsbild Die PDF-Version der Kampagnenbände, die jeweils über 256 Seiten (mit Deckblättern etc. 264 Seiten) verfügen, ist sehr farbenfroh gestaltet. Das Cover wird von der Farbe Grün dominiert und sorgt mit lebendigen Illustrationen für einen ersten Eindruck der Inhalte. Auflockerungen in Form von detailreichen Abbildungen (so beispielsweise von NSC, feindlichen Kreaturen oder diversen Spielhilfen wie Briefe/Schriften) und Tabellen zur Darstellung nackter Kreaturenwerte gestalten die Lektüre angenehm. Darüber hinaus verrät ein gedrucktes Lesezeichen auf jeder Doppelseite – im PDF mithin auf jeder zweiten Seite – dem Leser zu jeder Zeit, in welchem Kapitel er sich aktuell befindet und sorgt so für schnelle Orientierung im Buch, auch dann, wenn der letzte Spielabend länger her ist. Es präsentiert überdies das zu Beginn beider Bücher vorgestellte Inhaltsverzeichnis im Kurzüberblick. In der PDF-Version der Kampagne mag dieses Lesezeichen aufgrund der ebenfalls im Dokument hinterlegten Lesezeichen redundant sein – in der Printversion hingegen stellt es einen absoluten Pluspunkt dar. Ein Index, der ein noch schnelleres Nachschlagen unterstützen würde, ist nicht vorhanden.

Aufgrund der zuvor benannten Auflockerungen im Text und der ansprechenden Schreibweise, die auch komplexe Inhalte laienfreundlich zusammenfasst, ist der Leseprozess kein anstrengender. Alle gängigen Programme zum Lesen von PDF-Dateien ermöglichen ein Heran- oder Herauszoomen, sodass jeder Leser die für sich optimale Anzeigegröße nutzen kann.

Insgesamt ist der Aufbau sowohl optisch als auch inhaltlich attraktiv. Die beiden gleich gearteten Bände ermöglichen eine einfache Orientierung und bieten auch unerfahrenen Spielleitern viel Hilfe an. In gewohnter Manier der Spieleschmiede Paizo sind die Bände mit abwechslungsreichen Illustrationen, Übersichten und Abbildungen von Karten und Spielermaterial angereichert.

Bonus/Downloadcontent Auf der Produktseite des Kampagnenbands 1 bietet Ulisses Spiele den Spielerleitfaden zum kostenlosen Download an. Gleiches gilt für hochwertiges Kartenmaterial sowie Handouts, die den Spielern gegeben werden können. Das Kartenmaterial für den zweiten Kampagnenband ist auf der Produktseite von diesem hinterlegt.

Fazit Was ewig liegt ist der neueste Pathfinder-Abenteuerpfad und das 19. Werk dieser Art insgesamt von Paizo. Hierzulande reiht sich die Kampagne neben vielfach bespielten Pfaden wie Das Erwachen der Runenherrscher, Die Winterkönigin, Königsmacher und weiteren ein. Inhaltlich ist sie dem Horror-Genre zuzuordnen, insbesondere den Welten von H. P. Lovecraft, und damit nicht nur für eingesessene Pathfinder-Fans, sondern auch für Fans des Cthulhu-Mythos interessant.

Die beiden Kampagnenbände von Was ewig liegt sind in gleicher Art und Weise aufgebaut und mit vielen nützlichen Informationen für den Spielleiter sowie lebendigen Illustrationen versehen. Auch unerfahrene Spielleiter werden an die Hand genommen: Neben Tipps und Hinweisen finden sich ganze Anleitungen, wie mit jeweiligen Situationen umzugehen ist und wie sich die Kommunikation mit den Spielern gestalten kann. Für erfahrene Leiter kann dies stellenweise ein (zu) enges Korsett darstellen, da die eigenen Fähigkeiten in den Hintergrund gelangen.

Das kostenlos zur Verfügung gestellte Zusatzmaterial, das auf den Produktseiten bei Ulisses Spiele heruntergeladen werden kann, trägt mehr als positiv zum Erzähl- und Spiellablauf bei und stellt überdies eine große Hilfe zur Visualisierung von Orten und gefundenen Materialien dar. Der ebenfalls kostenlos zu erhaltene Spielerleitfaden stimmt die Spieler auf das Abenteuer ein und gibt ihnen Tipps zur Charakterwahl und -erstellung. Das Zusatzmaterial wirkt sich aufgrund seines Umfangs positiv auf den hohen Kaufpreis der PDF-Version aus. Dieser liegt mit 46,02 EUR pro Band nicht weit unter dem Preis für die Softcover-Variante – mithin 49,95 EUR. Die hochwertige Verarbeitung mag einen erhöhten Kaufpreis legitimieren, allerdings sind knappe 100,00 EUR für die gesamte Kampagne ein wirklich stolzer Preis. Eine Hardcover-Variante existiert aktuell nicht.

Mit Was ewig liegt bewegt sich Pathfinder in den Ideenwelten von H. P. Lovecraft und kreiert damit ein spannendes Crossover, das Abwechslung zum klassischen Fantasy-Setting verspricht. Ohne Atempause und Zeit zum Ankommen werden die Spieler in ein mitreißendes Abenteuer gestoßen und müssen sich beeilen, um die Welt, wie sie sie kennen, zu retten!



Classement:
[4 sur 5 étoiles!]
Was ewig liegt Band 1 (PDF) als Download kaufen
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

Torg Eternity - Core Rules
par Jeffrey A. [Acheteur vérifié] Date Ajoutée: 03/29/2018 13:24:22

Love the material! Very well-done update / 2nd Ed. / Reboot!!

The Good:

  • The rules no longer require each person to have a Bachelors+ in Math.
  • The rules are a bit better organized.
  • Personally, I like that XP and Possibilities are no longer a shared resource.
  • Tharkold from the start!!
  • Psionics, not only from the start, but now properly a Social Axiom ability (Note: in other games this might not work, but in Torg it makes perfect sense.)
  • The High Lords are not immediately portrayed as dim-wits who just failed-up into super-powerful beings (well, except maybe Uthorion).
  • Rules simplifications, beyond just the math, the rules are presented in a more easily grasped format.
  • Perks!! An awesome way to add a dimension of expansion; basically similar to Feats in DnD/Pathfinder or Advantages in GURPS/Hero/etc..
  • Clarifications! Many rules are actually explained as opposed to just stated!
  • Extended examples - as above, but worth their own mention!! Very useful, helpful and cool!
  • color art! And it looks good!
  • Revised Axiom tables. (I like the 0-30, personal taste there)
  • Quinn - awesome nod to the old, and enrichment of the new product - Good job!
  • We finally have more Torg to love!!!!!!!!!

The Bad:

  • Perks
    1. Way skewed, some are immensely powerful, others barely count as fillers.
    2. Punishing - for any caster- / Cyber-type the initial perk gives three "spells" / 10k for Cyber, but then each additional perk gives only 1 spell / 5k. At a static Perk purchase price this might be annoying, but when each perk increases the price of the next perk, this is a crushing weight to put on the player. Especially assuming future Cosm & Expansion books have more of these in them (a virtual certainty).
    3. Restrictions - some of the perks are restricted in ways that don't really make a lot of sense (either by being too available, or not available enough). To be fair, this is somewhat rare.
  • Depth/breadth: What I mean here, is that, without knowledge of the 1st Ed., it would be next to impossible to "correctly" (ie. flavor, personalities, etc.) run a game with nothing but this book. The original set came with a Worldbook that gave a bit more detail and depth to each Realm. A few spells/miracles, and some commentary on how to get the feel for it. It then also included an Adventure Book, which included a full short adventure across many realms, but then also gave a whole slew of adventure outlines, with bits of flavor included. This book has a tiny smattering of that information but, really just glosses over it, occasionally mentioning "future books" for more/greater detail. On this, I'd say they went about 2/3 where they should have gone. The adventure-making section in the back helps some, but still isn't enough, in my opinion. Having said all this, I do fully understand that the vast majority of "early adopters" are, like me, 1st ed players, which is why this really only barely makes it on to the "bad" list.
  • Errors. (This happens to everyone, of course). Some of the Index references are incorrect, meaning you have to search through the whole book to find what you're looking for. Also some grammatical errors make understanding a few rules kinda tough. This is a bad, but not terribly common, thus not in the "Ugly" section below.

The Ugly:

  • Perks. (Yep, they are good, bad, and ugly!)
    1. When I said the power is skewed, and the restrictions are somewhat off, I wasn't kidding. The Reality Perks are THE WORST offenders. Powers that, in 1st Ed were inherent to ALL possibility-rated characters, are now available ONLY to Core Earth. Worse yet, the rules talk about NPC's having such abilities, meaning that apparently such restrictions apply only to players, which is not only skewed, but in fact makes no sense.
    2. One Reality Perk pretty much begs players to break the (whole) game. "Increased Personal Axiom" take it 7x to build a "mad man with a blue box", allowing you to build literally anything you want; 7x (+1 Psionics perk)instead lets your mind expand into everyone else’s within 1km (assuming it's a contradiction where you are), and (reasonable extrapolation here) rearrange matter and maybe even reality to your liking. Raising the Spirit or Magic to 30 this way would be tremendously expensive, but still possible, to similarly game wrecking abilities/effect.
  • The book itself (the PDF file). Ok, here I really could be wrong, but it looks like this PDF is basically their page layout for the physical book. OK, no big deal. But that means the PDF itself cost them $0.00. Now, I'm all for making a profit, but I'm also not appreciative of getting screwed. A PDF for $25.00, should, at the ABSOLUTE LEAST be thoroughly bookmarked. Frankly, it really should be cross-linked. Bookmarking a title like this would have taken them less than 30 minutes (trust me). Cross-linking considerably longer. But if I'm right, and the total production cost of this file was "click a few buttons", I truly believe it would have been excessively reasonable to bookmark the thing!
  • The Drama Deck (/accessories) this is required to play, but isn't included in the PDF, AND isn't for sale as a PDF (at the time of this writing...), which means you can't play the game when you buy the game... (I almost knocked off a whole star just for this one). The only way to get the cards (again as of this writing) is to mail-order them for $20 - correction, with shipping $30! No clue how long that'd take, and frankly, I'm just re-using my old deck (which is NOT directly compatible, yay more work and confusion...). The most irksome part of this is that the cards ARE available in PDF, they just won't sell them... In fact, that is a star. Originally I was going to give this 4 stars, but in all honesty, selling a game that you can't play (as sold; and keep in mind none of my local stores carry this) is just of wrong-headed!

[Edited 03-29-18; Reality Perks; Drama Deck price]



Classement:
[3 sur 5 étoiles!]
Torg Eternity - Core Rules
Cliquer ici pour afficher la description du produit

Ajouter à la Commande

Affichage 1 de 15 (sur 517 critiques) Pages de Résultats:  1  2  3  4  5  6  7  8  9 ...  [Prochain >>] 
0 article
 Derniers Produits
 Gift Certificates
Powered by DrivethruRPG