RPGNow.com
Close
New Account
 
  
 
 
You will lose your chance to get the free product of the week.
One-click unsubscribe later if you don't enjoy the newsletter.
Close
Log In
 
 Forgot password?
 
     or     Log In with your Facebook Account
 Follow Your Favorites!
NotificationsLog in or create an account and you can choose to get email notices whenever your favorite publishers or topics get new items!

 What's New?
The Void Core – Additional Pregen Characters
The Void Core – Additional Pregen Characters
$0.00









Back
Achtung! Cthulhu: Three Kings - Savage Worlds $14.99 $9.99
Average Rating:4.7 / 5
Ratings Reviews Total
3 4
0 3
0 0
0 0
0 0
Achtung! Cthulhu: Three Kings - Savage Worlds
Click to view
Achtung! Cthulhu: Three Kings - Savage Worlds
Publisher: Modiphius
by Todd C. [Verified Purchaser]
Date Added: 12/25/2013 06:38:41
I have read less than half the adventure and haven't ran it yet. In fact, my players may NEVER play it since they tire of my constantly pushing new, unique RPG stuff on them. However...this is REALLY well written and compelling stuff! The amount of research or knowledge of WWII is impressive. Granted I know little but it really feels like a historically accurate compilation. Of course the Cthulhu stuff is fictional!

I have only recently discovered Cthulhu and really like the emphasis on backstory in the genre but this goes above and beyond.

Nice job guys. I sincerely hope I get the excuse to buy more of your material.

Rating:
[5 of 5 Stars!]
Achtung! Cthulhu: Three Kings - Savage Worlds
Publisher: Modiphius
by David R. [Verified Purchaser]
Date Added: 02/14/2013 09:33:37
Original: https://plus.google.com/u/0/101087642948316619884/posts/AVYo-
PAdt9Gv

Ehrliches Review: Achtung! Cthulhu - Three Kings - Zero Point Kampagne Teil 1- SW Edition

Anlässlich des aktuellen kickstarter Projekts des Modiphius Verlags habe Ich mir die pdf´s der ersten beiden Teile der Zero Point Kampagne für Savage Worlds besorgt, um herauszufinden ob dieses Produkt wirklich so schlecht ist,wie immer behauptet wird. In diesem Review geht es um den ersten Teil “Three Kings” der auch als Teil der Kampagne in sich abgeschlossen ist und von der Kampagne losgelöst gespielt werden kann. Dieses Review wird weitestgehend frei von Spoilern sein und kann auch von Leuten, die das Abenteuer noch spielen wollen gelesen werden.

Das Downloadpaket auf DTRPG / RPGNow enthält ein 42-seitiges pdf in full color und printer friendly version. Das Abenteuer von Sarah Newton wurde durch Dave Blewer mit SW Regeln versehen und kostet ohne Bundle aktuell 9.99$. Neben den SW Regeln wird auch noch Realms of Cthulhu (Settingbuch) für SW benötigt.

PDF Aufbau und handwerkliche Aspekte

Beide pdf Versionen verfügen leider nicht über eine Layerfunktion, so das einzelne Ebenen nicht ausblendbar sind. Einige Leute werden sich bestimmt wünschen, dass man in der printer friendly Version auch Illustrationen ausblenden kann, was allerdings nicht möglich ist. Nur der vollfarbige Hintergrund fehlt in der printer friendly version. Der Text ist copy/paste fähig, besitzt detaillierte pdf Bookmarks und es gibt ein Inhaltsverzeichniss. Hotlinks im pdf, um direkt aus dem Inhaltsverzeichniss zu bestimmten Episoden springen zu können oder mal schnell ein NPC Profil aufrufen zu können wurden leider nicht implementiert. Damit sind die handwerklichen Basics im pdf vorhanden, es fehlen allerdings viele quality-of-life Funktionen, mit denen bekannte SW Publisher wie TripleAce Games seit Jahren die Community verwöhnt haben.

Layout

Das Layout des pdfs gefällt mir! Thematisch passend zu Settinghintergrund wird das pdf wie leicht vergilbte Papierstapel auf einem hölzernen Schreibtischuntergrund dargestellt, Illustrationen und Infoboxen werden als angeheftete Zettel / Fotos dargestellt. Die benutzten Fonts wirken nicht zu überladen und ergänzen die Stimmung. Der Text ist gut lesbar. Jede 2-3 Seite wird mit Artwork oder Übersichtskarte aufgelockert. Sehr positiv sind mir die Zusatzinformationen aufgefallen, die Sarah Newton dem Leser mitgibt. Beispiele: Steigen die Charaktere in ein Flugzeug, gibt es ein kurzes Info Post-it wie dieses Flugzeug überhaupt aufgebaut ist (Absprungluken,..) oder eine kurzer Abriss über kulturelle Merkmale der Region, in der das Abenteuer spielt. Diese Zusatzinformationen sind immer gut auf den Punkt gebracht und kompakt und blähen das pdf nicht unnötig auf. Auch das restliche Material zum Abenteuer ist sehr umfangreich. Karten sind in SL Ansicht und Spieleransicht vorhanden. Besonders cool ist das Briefing Material, mit dem man für die Spieler eine kleine 5-seitige ingame Akte passend zum Auftrag übergeben kann. Den einzigen Negativpunkt den Ich hier aufführen möchte, ist das Fehlen von Charakter Portraits für die NPCs und die Pregens.

Abenteuer

Das Abenteuer wird dem Leser in Episodenform serviert, allerdings ohne feste Reihenfolge. Die einzelnen Szenen ergeben sich nach Handlung der Spieler, sind nicht alle erforderlich und so kommt “Three Kings” überraschen losgelöst von einschnürenden Eisenbahnschienen daher. Man könnte es schon fast als eine kleine “Mini Sandbox” bezeichnen. Das hat mich wirklich überrascht und ist alles andere als Standard heutzutage bei Kaufabenteuern. Die historischen Fakten wirken sauber recherchiert, selbst die deutschen Begriffe kommen nicht in diesem Typischen “Sourkraut-Däutsch” daher. Die Autorin hat es sich auch nicht nehmen lassen an 2 Punkten im Abenteuer Warnungen zu hinterlassen, nicht zu sehr auf die realen Greueltaten der damaligen Zeit einzugehen, sondern das Abenteuer als klassischen Pulp zu spielen.
Das Abenteuer selber besitzt einen interessanten, aber nicht allzu komplexen Plot und Hintergrund. Horror & Weird Science kommen mit dezentem Aufbau ins Spiel, ohne die Charaktere zu erschlagen und man merkt wie Sarah Newton sich noch Raum nach oben frei gelassen hat um im weiteren Verlauf der Kampagne noch einen oben drauf zu setzen. Alle handwerklichen Elemente eines Kaufabenteuers, wie eine anfängliche Übersicht über die Handlung, Epiloque, NPC Übersichten oder Hinweise zum einbinden des Abenteuers in die spätere Kampagne sind vorhanden. Auf den einzigen “Kritikpunkt” zum Abenteuer gehe Ich bei der SW Regelumsetzung ein.

SW Regelumsetzung

Das Abenteuer benutzt die Savage Worlds Regeln aus “Realms of Cthulhu”, führt aber im Abenteuer einzelne neue Regeln ein, die am Ende auch nochmal in einem Abschnitt zusammengefasst sind. Als Alt-Savage ist mir beim Lesen aufgefallen, dass Ich viele Dinge anders handhaben würde. Ein Beispiel dazu: Die Charaktere können sich in einem Dorf Umhören ob sie einen Kontaktmann ausfindig machen können. Den Skill, den ein gestandener Savage dazu verwendet ist hervorgehoben, das Abenteuer empfiehlt allerdings Wahrnehmungsproben oder Common Knowledge. Auch die Regelbrocken für Fallschirmsprünge oder das Verstecken vor Wachmännern wirken irgendwie nur 90% stimmig mit den SW Regeln und Ich habe als Systemveteran das Gefühl das Dave Blewer entweder ein wenig Erfahrung mit dem System fehlt oder sich zu sehr an den Originalregeln des Abenteuers orientiert. Die Regelumsetzung ist zu 100% spielbar, nur eben nicht perfekt. Für erfahrene Savage sollte dies allerdings kein Problem darstellen.
Zwei Punkte die in der Vergangenheit bereits kritisiert worden sind ist a) das Fehlen des Guts / Mumm Skills bei Pregens und NPCs, obwohl dieser in “Realms of Cthulhu” Verwendung findet und b) das die Pregens nicht nach den SW Regeln für Spielercharaktere gebaut sind. Teilweise besitzen die vorgefertigten Charaktere (Hinweis: Selbstverständlich kann das Abenteuer auch mit selbstgebauten Charakteren gespielt werden) zu viele Attributspunkte, nicht verfügbare Talente, usw... Ich habe daraufhin vor diesem Review eine email an den Verlag geschrieben und nach 5 Minuten eine Antwort vom Producer Chris Birch zurück bekommen,die Ich hier einfach mal 1:1 wiedergeben möchte:

“We are in fact using the Guts Skill and it should be in the most recent version of Heroes of the Sea [dies ist Abenteuer #2 der Kampagne] and should have been updated. We are however in the sourcebooks [Gemeint ist hier der aktuelle Kickstarter] suggesting alternatives to this. There should be an update to Three Kings that fixed the pregens too so check if you have the most updated pdf from rpgnow? If not it will be uploaded shortly!”

Das aktuelle pdf von “Three Kings” auf DTRPG war noch nicht korrigiert, Ich bin aber guter Hoffnung, dass dies noch passiert. Da Ich auch das zweite Abenteuer gekauft habe, habe Ich gleich nachgeschaut und die Pregens sind dort bereits mit Guts / Mumm Skill versehen. Ein Manko bleibt allerdings: Die Pregens [ vorgefertigten Charaktere] im zweiten Abenteuer weisen immer noch kleinere Fehler auf und bei den NPC sind immer noch keine Guts / Mumm Werte zu finden.

Mein Fazit zu Achtung! Cthulhu - Three Kings

Das Abenteuer ist wirklich toll und liegt meinem SL Stil mit seiner offenen Struktur, allerdings halte Ich es für kein anfängertaugliches Abenteuer. Unerfahrene Savages und Spielleiter werden hier nicht wie aus anderen Kaufabenteuern bekannt an der Hand geführt ( z.B.: “Aus dem Wald greifen 3 Goblins pro Charakter an” ). Grade die Szene zum Höhepunkt der Handlung ist nicht grade einfach zu leiten und erfordert einiges an Erfahrung um sie problemfrei hinzubekommen. Das Layout und die kompakten Zusatzinformationen sorgen dafür, dass das erste Lesen Interesse weckt und Spass macht. Rein von der Regelseite besitzt das Abenteuer Schwächen, die aber nicht das komplette pdf dominieren, schliesslich baut das Abenteuer auf dem hevorragenden Realms of Cthulhu auf, welches in der SW Community sehr geschätzt wird. Wer diese Schwächen verkraften kann, dem kann Ich das pdf bedenkenlos ans Herz legen. Sollten sie sogar im Lauf der Kampagnenreihe ( oder besser noch als Fix!) behoben werden, behaupte Ich sogar Achtung!Cthulhu kann von jedem Savage blind gekauft werden. Ich bin schon sehr gespannt auf das zweite Abenteuer der Reihe. Schade finde Ich, dass Sarah Newton nicht unter den Schreiberlingen für das aktuelle Kickstarter Projekt geführt wird. Wäre dies der Fall, hätte Ich schon gebacked, denn sie hat wirklich sehr gute Arbeit ( SW Regeln sind von Dave Blewer) mit diesem Band abgeliefert.

Sollte jemand von Euch noch Fragen zu dem Band haben, immer nur her damit. Bei dem Link unter dem Artikel handelt es sich nicht um einen Link der mich sponsert, sondert dient rein zu informativen Zwecken. Mir wurde vom Verlag kein Reziexemplar für dieses Review zur Verfügung gestellt.

Rating:
[4 of 5 Stars!]
Achtung! Cthulhu: Three Kings - Savage Worlds
Publisher: Modiphius
by Thomas B. [Featured Reviewer]
Date Added: 01/06/2013 14:21:38
WHAT WORKS: The production values look great. The writing on the adventure is loose enough that if the PCs take an alternate approach to something, you aren’t scrambling to figure out how to make it all fit. Some potentially unnerving twists, especially if your PCs aren’t aware it’s a horror adventure.

WHAT DOESN’T WORK: Realms of Cthulhu plus Savage Worlds plus this volume is a steeper than normal buy in. That said, you can get Realms and Three Kings in a bundle for $15, which is a pretty great deal. Having the new rules material printed within the adventures as well as in an appendix seems a tad wasteful.

CONCLUSION: Very promising start to the campaign. I believe this is their first product for Savage Worlds, but they got a Savage Worlds guy that knows his stuff. I would love to run this for a group that’s not aware we’re doing a horror adventure. Being American, I would have also preferred an opening for American Investigators (military or not), but that’s easy enough to remedy. I’m far from a World War II or Mythos enthusiast, but I know what I like, and this is a really nice addition to the Savage Worlds ranks.

For my full review, please visit http://mostunreadblogever.blogspot.com/2013/01/tommys-take-o-
n-achtung-cthulhu-zero.html

Rating:
[5 of 5 Stars!]
Achtung! Cthulhu: Three Kings - Savage Worlds
Publisher: Modiphius
by Dominik D. [Featured Reviewer]
Date Added: 12/26/2012 11:05:00
Originally posted on: http://www.rollenspiel-almanach.de/rezension-achtung-cthulhu-
/

Weder cthuloide Tentakelmonster noch Nazis sind besonders ungewöhnliche Gäste in den Ensembles von Pulperzählungen. Und obwohl auch gemeinsame Auftritte keine sonderlich neue Idee sind, hat schon die recht vage Ankündigung des englischen Verlags Modiphius, ein Setting namens Achtung! Cthulhu herauszubringen, vermutlich nicht ganz zu Unrecht auf das Kribbeln des Neuen und vermeintlich Verbotenen gesetzt. Bemerkenswert ist zumindest, dass Achtung! Cthulhu nicht als x-tes Pulpsetting in üblicher Breite daher kommt, sondern ganz und gar den Nazis und ihren finsteren Machenschaften gewidmet ist.



Achtung! Cthulhu wird nicht in Form eines Settingbandes erscheinen und stellt auch kein eigenständiges Spiel dar. Es handelt sich eher um ein Logo, unter dem mehrere Kampagnen geplant sind, die in verschiedenen Versionen mit Spielwerten für Systeme wie Cthulhu, Trail of Cthulhu oder Savage Worlds versehen sind. Für die erste dieser Kampagnen, Zero Point, ist mit dem Abenteuer Three Kings inzwischen der erste Teil erschienen. Diese Besprechung bezieht sich auf die Call of Cthulhu Version.



Three Kings

Sarah Newtons Abenteuer spielt im Sommer 1939 in der deutsch besetzten „Rest-Tschechei“. Ein britisches Spezialkommando springt mit dem Fallschirm über dem Zielgebiet ab, um herauszufinden, was es mit den Gerüchten über Gräueltaten in einem Gefangenenlager und dem Verschwinden eines Priesters auf sich hat. (Um die Geschichte propagandistisch auszuschlachten, versteht sich.) Auch wenn der Text formal in Episoden und Szenen gegliedert ist, gestaltet sich der eigentliche Ablauf sehr frei und liegt über weite Strecken völlig in den Händen der Spieler. Ob und wie sie sich das Vertrauen der tschechischen Zivilisten und Widerstandskämpfer erarbeiten ist ihre Sache – das Abenteuer bietet dem Spielleiter eine Karte und Ortsbeschreibungen, auf deren Grundlage er aber früher oder später wird improvisieren müssen. Das ist natürlich mit Arbeit verbunden, bedeutet für die Spieler einschlägiger Cthulhu Abenteuer aber eine höchst erfreuliche Abwechslung in Sachen Entscheidungs- und Gestaltungsfreiheit.



Neben der Hintergrundgeschichte und möglichen Entwicklungen besteht der Abenteuertext aus einer Beschreibung des Nazistützpunktes auf Burg Karlštejn und der umliegenden Dörfer, den verschiedenen Rebellengruppen um die so genannten „drei Könige“ und der allgegenwärtigen Nazipatrouillen. Die Charaktere werden im Verlauf ihrer Ermittlungen – Überraschung! – mit Hinweisen auf den Cthulhu-Mythos konfrontiert und müssen spätestens zum Ende feststellen, dass da doch noch mehr im Busch ist, als es auch auf den zweiten Blick noch den Anschein hatte.



Auf welchem Weg sich die Charaktere auch an die Lösung des Abenteuers machen, sie werden sich in jedem Fall etwas einfallen lassen müssen, wenn sie nicht gleich in den ersten Akten draufgehen wollen. Gegen Ende eines Abenteuers von nahezu unbesiegbaren Monstren verspeist zu werden, dürfte den wenigsten Cthulhuspieler zum ersten mal passieren, doch hier ist schon der Weg dahin so schwer wie selten! Wer mit den Cthulhuregeln vertraut ist, weiß, wie schnell eine Patrouille mit automatischen Waffen und Schießbefehl einen Spielabend beenden kann. Hier liegt die größte Schwäche dieses Abenteuers: Es wurde leider über weite Strecken am System vorbei geschrieben. Eine Pulperzählung, wie die Autorin sie offensichtlich im Kopf hatte, lässt sich nicht mit Regeln umsetzen, die Charaktere beim ersten cineastischen Manöver zu Hackfleisch verarbeitet. (Nicht umsonst schickt Pegasus‘ hauseigenes „Pulpcthulhu“, Der Hexer von Salem, seine Charaktere mit verdreifachter Lebensenergie ins Rennen!)



Alternativ zu den Paramilitärs am Fallschirm wird im Abenteuer vorgeschlagen, Agenten oder die cthulhutypischen Akademiker auf die Geschichte anzusetzen. Da die Regeln für unbewaffnete Auseinandersetzungen bei Cthulhu erheblich weniger streng sind als die Kampfregeln, ist die Kluft zwischen System und Story hier weniger gewaltig. (Wer das Kommandounternehmen leiten und auf die vorgefertigten Charaktere zurückgreifen möchte, sollte zumindest darüber nachdenken, mehr als nur einen von ihnen die Landessprache sprechen zu lassen, damit der investigative erste Teil nicht zur Tortur für den Großteil der Gruppe wird. Hier wären spielbare Charaktere in jedem Fall hilfreicher gewesen als ihre historisch glaubwürdigeren Kollegen.)



Neben dieser konzeptionellen Schwäche stören nur noch ein paar Kleinigkeiten, mit denen sich aber umgehen lässt, wenn man sie denn rechtzeitig bemerkt. So wird ein auf der Zeichnung der Burg deutlich erkennbarer Hang im Abenteuertext zum freien Platz, es fehlen Hinweise zur Verhalten der Wachen und regeltechnische Angaben zu den Verteidigungsanlagen. (Wie schwer wäre klettern? Wie ist es um die Deckung der Posten bestellt? Und so weiter.) Wer erzählerisch an solche Fragen herangeht, hat die Probleme natürlich gar nicht erst, gestört hätten die Angaben aber wohl niemanden. Welchen Sinn es haben sollte, den erzählerisch gesetzten Höhepunkt des Abenteuer nur mit einer Wahrscheinlichkeit von 95% eintreten zu lassen – sonst gelingt das Ritual des Oberschurken schlicht nicht – ist eines der faszinierendsten Rätsel des Abenteuers.



Three Kings kommt in zwei Dateien, einer vollfarbigen und einer druckerfreundlichen. Beide haben ein sauberes Layout und phantastische Illustrationen. Das umfangreiche Briefinghandout an die Spieler zu schicken und den Spielabend dann direkt am Fallschirm baumelnd zu beginnen, dürfte für bleibende Erinnerungen sorgen.



Die Datei umfasst 44 Seiten, von denen 26 auf den eigentlichen Abenteuertext, fünf auf Handouts, vier auf die vorgefertigen Charaktere und drei auf neue Regeln (z.B. für Fallschirmspringen) entfallen. Der Rest geht für die Umschlagseiten, das Vorwort, Nichtspielercharaktere und Werbung für den nächsten Teil der Kampagne drauf.



Nazipulp

Die Nazis in diesem Abenteuer gehören nicht zu den Guten, keine Frage. Im Anhang bringen sie Regeln für Folter mit und die Spielercharaktere sind nicht grundlos mit Selbstmordkapseln für den Fall ihrer Gefangennahme ausgerüstet. Was erst nach Spaßpulp mit nicht unsympathischem britischem Patriotismus und Indiana Jones Nazis aussieht, wird plötzlich ziemlich ernst und bringt mit einem tatsächlich überraschenden Twist die Verhältnisse dann gründlich durcheinander. Bis die folgenden Teile der Kampagne erschienen sind, bleibt die Frage was „das mit den Nazis“ nun soll noch unbeantwortet. Sie sind ein Klischee, sicher kein beliebiges, aber ein klares Bild dieses (nicht einfach nur Pulp- sondern) zugespitzten Nazisettings hat sich noch nicht ergeben. Es bleibt abzuwarten, wohin sich Achtung! Cthulhu beziehungsweise Zero Point mit den nächsten Titeln entwickelt.



Fazit

Three Kings bietet die Grundlage für ein großartiges Abenteuer, ist aber zu unbestimmt was den Spielstil und Genrefragen angeht. Der Abenteuertext ist sinnvoll strukturiert und eine große Hilfe beim Leiten dieses anspruchsvollen Abenteuers. Erzählerisch spielenden Gruppen mit „im Sinne der Erzählung mogelnden“ Spielleitern werden ihre Freude daran haben, wieder andere mögen es als große Herausforderung begreifen, aber für die unbedarft nach Regeltext drauflos spielende Runde dürfte Three Kings schon im ersten Dritten einen total party kill bedeuten. Das ist vor allem schade, weil es nicht so gedacht ist. Indiegames mit ihrem Systemfimmel sind und bleiben Geschmackssache, Patzer wie dieser hier erinnern aber unübersehbar daran, wie die Diskussion damals ihren Anfang genommen hat.

Rating:
[4 of 5 Stars!]
Achtung! Cthulhu: Three Kings - Savage Worlds
Publisher: Modiphius
by Gareth L. [Verified Purchaser]
Date Added: 10/24/2012 01:44:49
Really good scenario, and a strong starting point to a WW2 Cthulhu game. Whilst it isn't listed as being needed, a copy of "Weird War II" is extremely useful for fleshing out character generation options.

My only real grudge is that the handouts have "Achtung! Cthulhu" in the header of every other page, and are designed to be handed out at the mission onset, kind of ruining any hope of keeping the nature of the game a secret... At the very least the header could have been put into a different layer so I could hide it before printing.

Rating:
[4 of 5 Stars!]
Achtung! Cthulhu: Three Kings - Savage Worlds
Publisher: Modiphius
by Jimmy P. [Verified Purchaser]
Date Added: 07/24/2012 17:26:29
Achtung! Chtulhu is a strong product, with high production value.

The scenario itself is interesting and flexible, allowing for different types of characters to fit in through alternate scenes designed to suit your group's style. Yet, no matter the type of group, shooting nazis will need to occur to move the plot forward. The story sits in between Inglorious Basterds and the Re-Animator.

The maps are amazing (I love the color scheme, which matches the era and theme perfectly), yet there is not much art besides that and the interesting layout. It is still a pretty product, which makes me realize that with appropriate design, one does not have to paste illustrations in every corner of a book.

As far as Realms of Cthulhu elements goes, stats are all there for enemies and we even get pre-gen characters. The ''slippery slope'' is the default setting for sanity/physical damage grid.


Overall, very satisfied with my purchase. I will keep an eye out for the next chapters.

Rating:
[5 of 5 Stars!]
Achtung! Cthulhu: Three Kings - Savage Worlds
Publisher: Modiphius
by Billiam B. [Featured Reviewer]
Date Added: 06/15/2012 09:52:35
The only good zombie is a dead NAZI zombie. I'm not really into the whole zombie thing, but I enjoy the shear audacity of writers who mix-up bad guys in order to create the "ultimate" adversaries. I reckon that shooting sluggish undead neighbours with a farmyard shotgun doesn't quite have the same thrill as sten-gunning Doktor Kammerstein's experimental Ungeziefer Zombies. And that's just a very small part of Achtung! Cthulhu -Zero Point - 1: Three Kings.

Just reading the title makes me grin from ear to ear. ACHTUNG!! The setting is tense, cinematic and perhaps intentded to be played straight (almost), but I can imagine that role-playing the PCs (pre-gens included!) and NPCs could also be enjoyed as period-parody. I'm reminded of Castle Wolfenstein, the Colditz boardgame, the beginning of Hellboy, and the occult-curious Nazis in Raiders of the Lost Ark -not to mention films and comic strips depicting derring-do raids on enemy bases in World War II.

It's the sort of PDF that I wouldn't mind owning a book (printed) copy of. Even the "printer friendly" (white background) copy is lushly presented.

I've been reading the Savage Worlds ("Realm of Cthulhu") edition, and I was going to post that it probably wouldn't be too hard to adapt to Chaosium's Call of Cthulhu mechanics, but the nice people at Modiphius have already provided a separate edition with CoC stats and rules.

This product tends towards the more pulp style of play where players may encounter fearsome horrors directly and have access to wartime hardware and weaponry, but there's still enough conspiracy, back-story and a special forbidden tome (books, there's always a book!) to place this scenario firmly in the spirit of Lovecraftian gaming. Pockets of horror and terror overlap with, and are contextualised by, real historical events in central Europe, meaning that material is very accessible, whilst being broad enough to allow for flexibility in campaign planning by the Referee. 'Three Kings can be played as a standalone adventure or as the first part of what may become a really fabulous series.

Mein Gott in Himmel ... Shoggoths fur das Furhrer!
... and so on. ;)

-Billiam Babble.
(Adventures in Shopping http://bit.ly/rpgblog )

Rating:
[5 of 5 Stars!]
Displaying 1 to 7 (of 7 reviews) Result Pages:  1 
Back
You must be logged in to rate this
 Cart
0 items
 Publisher Info
Modiphius
Modiphius
Publisher Average Rating

See All Reviews
Publisher Homepage
Other products (35)
 Gift Certificates
Get Your Favorite Gamers What They REALLY Want...
$10 Gift Certificate
Powered by DrivethruRPG