Browse Categories













Shadowrun: The Twilight Horizon $29.99 $18.00
Publisher: Catalyst Game Labs
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 03/13/2013 07:58:37
http://www.teilzeithelden.de

Vielen kommt es so vor, als sei die Horizon Corporation plötzlich aus dem Nichts entstanden und habe sich einfach so neben die anderen Triple-A-Kons geschmuggelt, noch bevor es jemand so recht bemerkte. Ganz so falsch ist dieser Eindruck nicht, aber ... wie kann das sein? Das beleuchtet Catalyst Game Labs mit dem Quellen- und Kampagnenband The Twilight Horizon.

Erscheinungsbild

Das hier besprochene PDF umfasst 154 Seiten. Derzeit ist bei DriveThruRPG.com kein Print on Demand-Exemplar verfügbar; man muss also mit der PDF-Variante dort vorlieb nehmen. Andernorten kann man allerdings das Buch auch als Printausgabe bekommen. Abseits der Umschlagseiten ist das Buch inklusive der hier und da eingestreuten Zeichnungen schwarzweiß gehalten. Trotzdem sind die Details der Zeichnungen gut herausgearbeitet und auch sonst findet man sich dank schwarz hinterlegter Bereiche und anderer Formatveränderungen schnell und gut im Buch zurecht.

Inhalt

Die Horizon Corporation hat in der jüngsten Zeit erhebliche Aufmerksamkeit von den Shadowrun-Autoren bekommen. Einige Abenteuerbände haben diesen Kon zum Mittelpunkt auserkoren (A Fistful of Credsticks, Anarchy Subsidized, Colombian Subterfuge), auch in Büchern wie dem Corporate Guide finden sich Informationen zur Horizon Corporation. Was also enthält so ein separater Band und lohnt sich die Anschaffung, vor allem bei Vorhandensein der vorgenannten Bücher?

Eingangs wird im Buch nach der fünfseitigen Teaser-Story darauf verwiesen, dass der Quellenband sich durchaus auf Informationen stützt, wie sie in den schon genannten Titeln erwähnt werden. Hinzu kommen Titel wie Artifacts Unbound, Spy Games, War!, Jet Set und Corporate Intrigue, die empfohlen werden, um bei der Umsetzung von Inhalten aus diesem Quellenband noch weiter in die Tiefe gehen zu können oder umgekehrt, wo man nachschlagen kann, worauf die eine oder andere Information aus The Twilight Horizon basiert.

Das Einleitungskapitel ist spannend geschrieben und bietet alle paar Sätze bereits versteckte Ansätze für mögliche Runs. Wer also beim Lesen von Quellenbänden schnell kreativ wird in dieser Richtung, den wird bereits das erste Kapitel ziemlich glücklich machen. Man erfährt Hintergründe zum Kon, einerseits reine Informationsweitergabe, andererseits ein bisschen Geplauder aus dem Nähkästchen. Es geht darum, wie ein SimStar CEO eines Megakons werden kann, wie der Konzern so schnell so viele mächtige Verbündete schaffen konnte, und nicht zuletzt wird der Umgang mit den Mitarbeitern und die Philosophie des Konzerns unter die Lupe genommen. Horizon setzt auf kollektives Wissen und kollektive Weisheit, fragt ständig das Befinden, die Meinung und die Wünsche der Mitarbeiter mittels Umfragen während der Arbeitszeit ab, speichert Daten der Mitarbeiter „zu deren Sicherheit“, kurzum: „What’s good for Horizon, is good for the world!“ Und offenbar funktioniert dieser Ansatz hervorragend. Das nächste Kapitel ist Las Vegas, der Neon-Stadt, gewidmet. Es ist mit gerade einmal zwanzig Seiten recht schlank ausgefallen, bietet aber doch etliches an Informationen. Zu dieser Fülle gehören Beschreibungen der einzelnen Distrikte bis hin zur angrenzenden Mojave-Wüste und ihren „critterlichen“ Besonderheiten, doch es werden auch reichlich Etablissements beschrieben sowie Hinweise über gängige Freizeitaktivitäten. In Vegas steht das Spielen natürlich an erster Stelle, und das reicht von bekannten Spielen wie Blackjack und virtuellem Poker über ungewöhnlichere wie Keno und Pachinko, die im Buch näher erläutert werden. Und zu Vegas und Spielen gehören natürlich auch Drogen und Sex, und auch hier bietet das Buch einige Anregungen. Es ist sogar einigermaßen fokussiert auf solcherlei, wie ich finde. Darunter finden sich Standardlocations ebenso wie völlig schräge Ideen, zu denen etwa „Rena’s House of Pancakes and Bondage“ zählt. Es kommt natürlich auf den einzelnen an, wie er solcherlei Inhalte wahrnimmt und findet, in meinen Augen zeigt dies einfach, dass Shadowrun sich selbst nicht allzu ernst nimmt und allerlei Raum für Verrücktes bietet. Und wenn nicht in Vegas, wo sonst?

Kernstück des Quellenbandes bieten allerdings Plotaufhänger für Runs rund um Vegas und Horizon. Auf fast hundert Seiten werden insgesamt dreizehn Plotideen aufgeführt. Das hierbei gewählte Mittelmaß ist sehr ansprechend. Natürlich findet man keine Details in dem Maße, wie man dies bei reinen Kampagnenbänden erwarten kann, dennoch bleibt es nicht nur bei Brotkrumen, sondern die einzelnen Plothooks wurden ausreichend ausgefleischt mit Motivationen, Örtlichkeiten, NSC mitsamt Werten, einer groben Aufteilung in verschiedene Plotunterpunkte und derlei mehr. Aus meiner Sicht genau die richtige Mischung, um neue Spielleiter nicht völlig allein im Regen stehen zu lassen, bereits erfahrenen Spielleitern hingegen noch genug Raum zur freien Ausgestaltung zu geben.

Alle dreizehn Plotaufhänger hier im Detail darzustellen, würde zu weit gehen. Trotzdem an dieser Stelle einige Hinweise, welche Bandbreite diese so abdecken. Zunächst zu nennen wäre da Self preservation, wo der Aufhänger darin besteht, dass die Runner dem Kon auf den Schlips getreten sind. Vielleicht auch nicht, aber zumindest fühlt sich der Konzern auf den Schlips getreten und hat ein Kopfgeld auf die Runner ausgesetzt. Nun ja, Kopfgelder kann man ja wieder zurück ziehen … wenn die Runner zu der einen oder anderen Gegenleistung bereit sind. Das sind sie doch, oder?

In Technomancer uprising weht der Wind aus einer ganz anderen Richtung. Die Technomancer und KI kämpfen um ihre Rechte und werden dabei, nicht ganz uneigennützig natürlich, vom Horizon-Konzern unterstützt. Das wiederum gefällt der UN gar nicht und der Kon gerät ins Schwimmen. Grund genug für eine militante Technomancer-Gruppe, einen Virus in den Konzern einschmuggeln zu wollen, um mal wieder klare Verhältnisse zu schaffen. Eine besonders nette Idee bietet der Aufhänger Red Rain in Anknüpfung des „Blutregens“ von 2073: Salt Lake City steht unter Wasser und Tage dauernder starker Regen hat die Abwasserrohre überlastet. Die Menschen mussten sich in höhere Etagen von Gebäuden retten. Und darunter befindet sich natürlich auch die Zielperson der Runner, die diese extrahieren sollen. Besonders gelungen an den ganzen Plothooks ist der Mix aus mundanen, technischen, magischen und sonstigen Schwerpunkten. So ist gewährleistet, dass man so einige Runs mit derselben Gruppe und denselben Charakteren spielen kann, ohne dass es langweilig wird. Im Gegenteil wird jeder der – zumeist ja gegebenen – Archetypen über kurz oder lang seine besondere Nische finden können, um zu glänzen. Zum Abschluss bietet das Buch noch zehn Seiten Character Trove, eine Sammlung von etwas mehr als dreißig unterschiedlichen NSC, die man im Rahmen der vorgestellten Plots oder auch in ganz eigenem Setting gut einsetzen kann. Und als sei das noch nicht Service genug, finden sich diese sogar noch alphabetisch gelistet ganz am Ende des Bandes.

Der Appendix – ein bisschen das beliebte Postscriptum der Quellenbücher, wie mir manchmal scheint, stellt noch diverse Hard- und Software vor, die man kennen sollte, vielleicht auch einsetzen mag, um Vegas und die Horizon Corporation noch einmal plastischer ins rechte Licht zu rücken. SimSinn, Aktiv- und Talentsofts, diverse Formen von Personafixes mit Beispielen, Mood Chips, Dream Chips, Trip Chips … hier bleibt kein Wunsch offen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Das Verhältnis zwischen Preis und Seitenzahl sowie Aufmachung ist grundsätzlich okay. Dass die 154 Seiten allerdings prall mit Informationen und Anregungen gefüllt sind, verschafft dem Buch einen deutlichen Mehrwert, so dass ich die Investition fast schon als wirklich günstig bezeichnen würde.

Fazit

Wer Interesse an der Horizon Corporation oder an Las Vegas als Spielort hat, ist mit diesem Buch wirklich gut bedient. Die zugehörigen, schon vor längerem erschienenen Abenteuerbände schaden nicht, sind aber auch nicht zwingend erforderlich. Die Beschreibungen sind lebendig, die vorgestellten Örtlichkeiten und Gimmicks kreativ, der Aufbau ordentlich und übersichtlich … hier hat man wirklich so ziemlich alles richtig gemacht.

Unsere Bewertung

Erscheinungsbild 4/5 Schwarzweiß, solide bebildert Inhalt 5/5 Top! Umfangreich, kreativ, toll zum Schmökern und Auffinden gleichermaßen Preis-/Leistungsverhältnis 5/5 Viel drin für einen fairen Preis Gesamt 5/5



Rating:
[5 of 5 Stars!]
Back
You must be logged in to rate this
Shadowrun: The Twilight Horizon
Click to show product description

Add to RPGNow.com Order

0 items
 Gift Certificates
Powered by DriveThruRPG