Close
New Account
 
  
 
 
You will lose your chance to get the free product of the week.
One-click unsubscribe later if you don't enjoy the newsletter.
Close
Log In
 
 Forgot password?
 

     or     Log In with your Facebook Account
Browse
 Publisher Info









2300AD Core Rulebook Revised
[978-1-907702-73-0]
$49.99 $29.99
Publisher: Mongoose
by Dierk D. [Verified Purchaser] Date Added: 04/30/2012 14:16:31
Teils nett aber teilweise auch nutzlos.
VORSICHT SPOILER-ALARM !!!
Als 2300AD (bzw. seine Vorgänger Traveller 2300AD) raus kamen, war ich aus dem Häuschen. Ich habe mir das Original schicken lassen und bin für die Box 400 km weit gefahren. Ihr könnt Euch also vorstellen, wie sehr es mich gefreut hat, dass das gute alte Hard-SF-Game wieder da ist.
Entsprechend enttäuscht war ich vom PDF. Wie schon andere Fans vor mir bemerkten fehlen die schönen Bilder und Graphiken. Bei Durchlesen erschien mir das Material als zurechtgestutzte Ausgabe von 2320 AD (vom selben Autor), wobei schlampig gearbeitet wurde.
z.B.: Die verschiedenen "Egos/Persönlichkeiten" der Eber werden erwähnt aber nicht erklärt. Stats für Käfer fehlen, die Klaxun, Ylii fehlen ebenfalls. Ein Index zum Auffinden von Infos wurde ebenfalls nicht erstellt. Die Kapitel sind nicht durchnummeriert, was das Auffinden von Fakten unnötig erschwert. Der Schwerpunkt liegt viel zu stark auf den Menschen, den Konzernen, Terroristen und den Kolonien. Dabei bleibt das Feeling von früher "Der Aufbruch der Menschheit zu den Sternen" und "das wilde Leben in den Randregionen" (Serenity lässt grüßen) auf der Strecke.
Dafür gibt es Delphine... toll, die haben schon in Traveller genervt... oder fandet Ihr einen PC als Delphin in Anti-Grav-Kampfanzug witzig? Den besten Delphinauftritt in der SF gibt es im "Anhalter", doch das soll eine andere Geschichte sein.
Unsere Kampagne vor 20 Jahren war eher eine von Scout- und Militäroperationen geprägte Abenteuerserie, die sich mit den Kafern beschäftigte oder wo sie als Störenfriede auftauchten. Alles lebte von dem Geheimnis dieser Aliens, woher sie kamen, was sie wollten, wie der Krieg mit ihnen verlaufen würde. Das alles ist nun auf eine Spalte, d.h. eine halbe Seite Text beschränkt worden. Schweigen auch zu den Hintergründen und Zielen der Pentapods usw.
Nach zwanzig Jahren und vielen, vielen deutschen Fans hätte ich eine Überarbeitung der deutschen Namen und Bezeichnungen erwartet. Die waren im "vorGoogle"-Steinzeitalter grauenhaft übersetzt und Sinn hatten sie meist keinen. Einige waren auch schlichtweg falsch. Auch diese Chance hat man sich weitgehend entgehen lassen. Immerhin ist jemand drauf gekommen, dass man einen Kampfanzug deutscher Produktion nicht ohne geschichtlichen Bezug KZ-7 nennen kann und man hat die Bezeichnung rausgeschmissen. Das beim "Astronomischen Recheninstitut" vielleicht richtiger "Astronomisches Recheninstitut" gewesen wäre, steht in den Sternen. Die sonstigen Bezeichnungen sind eher krude Aneinanderreihungen von deutschen Worten, die wohl im amerikanischen Slang gewaltig (oder gewalttätig?) nach deutscher Sprache klingen.
Die von anderen Schreibern schon erwähnten Karten zu den Planeten sind nützlich, besser als in den Supplements zum Original und mit der Planetenbeschreibung zusammen auch einigermaßen brauchbar. Mir fehlen aber Hotspots oder Abenteuerideen wie man sie in 2320AD finden konnte. So bleiben sie nur eine nette Aneinanderreihung von Spieldaten, die ich mir mit 15 Minuten Arbeit und dem Traveller Basisregeln hätte selber machen können.
Ob ich mir die Einführung von genmanipulierten Menschen als Siedler gefallen lasse ist ebenso eine Geschmackssache wie Cybertech. Ich habe es vor 20 Jahren nicht gebraucht und werde es nur sehr zurückhaltend nutzen. Meinen Spielercharakteren wird noch schön schlecht, wenn sie fremde Planeten betreten. Wofür habe ich Schwerkraft und Atmosphäre, wenn ich sie als SL nicht einsetze?. Für den Notfall habe ich ja noch ein As im Ärmel und verteile Pentapod-Equipment... Was fand ich eigentlich gut, wo ich doch 2 Sterne verteilen wollte?
Hmmm... ja, das alte 2300AD ist out of print, das neue Settig für TRAVELLER lässt sich bisher nur mit Hilfe des alten Materials einigermaßen gut in spielbares Material umsetzen. Immerhin sind die Regeln aus Traveller sehr gut bekannt und vielschichtig einsetzbar. Das Traveller-Material spannt einen weiten Bogen an Möglichkeiten und Ausrüstung für das 2300AD-Spiel.
Alles in allem macht das PDF aber den Eindruck eines Teasers. Vieles wird angedeutet und vorgestellt, aber das Ganze zu flach, als dass man daraus ohne altes Material eine sinnvolle Kampagne flechten kann. Der Versuch alte Sourcebooks und das Regelheft zusammenzuführen ist durch die schlechte Bearbeitung misslungen. Der Autor kann es besser, was er in 2320AD bewiesen hat. Es reicht eben nicht nur die Stats von T20 anzupassen. Der Fließtext lebt halt auch.
Bleibt abzuwarten, ob Mongoose bei weiteren Veröffentlichungen sauberer arbeitet, besser strukturiert und nicht ganz so sehr die Geldmachermaschine anwirft. Ich hoffe inständig, dass die angekündigten Veröffentlichungen zum "French Arm" die Quellenlage zu den Kafern und zu anderen Aliens verbessert und nicht halbdurchdachte Zusammenfassungen den Lese- und Spielspaß bremsen.
Für Sammler o.k als Impuls die alten Sachen wieder aus dem Archiv zu kramen. Man kann mit vertrauten Traveller-Regeln wieder in die faszinierende Welt des Jahres 2300 AD einzutauchen. Für Neulinge mit Vorsicht zu geniesen und als Sourcebook sicherlich ein Teaser. Wartet aber besser ab, was sonst noch so rauskommt.
FAZIT zu wenig Leistung für zu teures Geld (PDF = 21,72 Euro)

Rating:
[2 of 5 Stars!]
Back
You must be logged in to rate this
2300AD Core Rulebook Revised
Click to show product description

Add to RPGNow.com Order

0 items
 Gift Certificates
Powered by DrivethruRPG